Sprachbewusster Unterricht

Hinsichtlich der aktuellen bildungspolitischen Herausforderungen gewinnt das Thema Sprachbewusster Unterricht stetig an Bedeutung. Mit Blick auf die aktuellen bildungspolitischen Herausforderungen ist es unabdingbar, dass angehende Lehrkräfte sich u.a. auch mit der sprachlichen Heterogenität der SchülerInnen und den sprachlichen Anforderungen des jeweiligen Fachs auseinandersetzen.

Der Frage, wie andere Universitäten das Thema Sprachbewusster Unterricht aufgreifen und in die Hochschullehre implementieren, wurde im Rahmen des Workshops Sprachbewusster Unterricht – Verankerung in der Hochschullehre unter der Leitung von Frau Univ.-Prof. Dr. Noack der Universität Osnabrück am 23.04.2018 nachgegangen. Der Workshop baute auf dem bereits im Dezember 2017 stattgefundenen Workshop zum Thema Sprachbewusster Unterricht – Herausforderungen und Konsequenzen für Lehre und Forschung auf. Gemeinsam wurden konkrete Ideen generiert, wie den Studierenden die Herausforderungen einer sprachbewussten Unterrichtsplanung aus sprachdidaktischer Perspektive unter Berücksichtigung der Anforderungen der jeweiligen Fächer vermittelt werden könnten. Hierbei war das Ziel, ein Konzept zu entwickeln, dass die Implementierung des Themas Sprachbewusster Unterricht in die Lehre der an der LehrerInnenausbildung beteiligten Studienfächer an der JGU ermöglicht.