(Digitale) Medien

Erkenntnisgewinnung in der Schule beruht auf den Elementen Induktion, Deduktion und teilweise auch Abduktion. Die Lebenswelt unserer Schülerinnen und Schüler wird jedoch in zunehmendem Maße von menschlich konstruierten Artefakten bestimmt, die mit der zunehmenden Digitalisierung ermöglicht oder leichter zugreifbar werden. Die Herangehensweise des klassischen Unterrichts ist, diese in gleicher Weise wie Naturphänomene zu betrachten. Dieses Konzept kann gelingen, erweist sich jedoch als ungeeignet, um Schülerinnen und Schülern die Ich-Stärkende Perspektive zu vermitteln. Letztere benötigen Schülerinnen und Schüler, um ihre digitale Lebenswelt durch eigene Konstruktionen zu erweitern. Daher muss bereits in der Lehramtsausbildung das Element Konstruktion eine wichtige Rolle spielen.